Kursbereiche >> Politik - Gesellschaft - Umwelt >> Geographie & Länderkunde

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich Livestream - vhs.wissen live: Der Konflikt um den Tempelberg

(vhs Schleswig, ab Mi., 28.4., 19.30 Uhr )

Auf dem Tempelberg stand einst der jüdische Tempel, der von Babyloniern und nach seiner Wiedererrichtung von den Römern zerstört wurde. Später errichteten dort die Muslime zwei Moscheen, der Ort wurde zum drittwichtigsten Heiligtum des Islam. Unter der islamischen Herrschaft war es den Juden - anders als in byzantinischer Zeit - erlaubt, an der Klagemauer zu beten. Um die damit verbundenen Auflagen entzündete sich in spätosmanischer Zeit ein Streit, der unter der britischen Mandatsherrschaft eskalierte. Schon damals kam es zu Gewalt von arabischer Seite, wo Mufti al-Husseini das Gerücht verbreitete, die Juden beabsichtigten, die Moscheen zu zerstören, um ihren Tempel wieder zu errichten. Für religiöse Juden war das Betreten des Tempelbergplateaus lange tabu. Nun aber pilgern sie in immer größerer Zahl auf den Berg und fordern, auf dem Moscheen Areal beten und sogar eine Synagoge bauen zu dürfen. Die Palästinenser fühlen sich zunehmend provoziert, zumal die jüdischen Eiferer durch ranghohe rechtsgerichtete israelische Politiker unterstützt werden. Auf den palästinensischen Widerstand reagiert Israel mit immer rigiderer Kontrolle. Joseph Croitoru, geboren 1960 in Haifa, ist Historiker und Journalist. Lange Autor der Feuilletons der FAZ und der NZZ mit den Schwerpunkten Nahost und Osteuropa, schreibt er nun u.a. für Spiegel, die Süddeutsche Zeitung der die taz. Anmeldeschluss: 27.04.2021

Anmeldung möglich Livestream - vhs.wissen live: Afrikas Kampf um seine Kunst

(vhs Schleswig, ab Di., 18.5., 19.30 Uhr )

Schon vor 50 Jahren kämpfte Afrika um seine Kunst, die während der Kolonialzeit massenweise in europäische Museen gelangt war. Und es fand durchaus Unterstützung im Westen. Am Ende jedoch war der Kampf nicht nur vergebens, er wurde auch erfolgreich vergessen gemacht. Die Argumente aber, mit denen bereits damals versucht wurde, die Forderungen aus Afrika zu entkräften und Lösungen zu verhindern, ähneln auf frappierende Weise denen von heute. Prof. Bénédicte Savoy ist Professorin für Kunstgeschichte an der TU Berlin und am Collège de France in Paris. 2016 erhielt sie den Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Sie hat vielfältig zu Kunstraub und Beutekunst geforscht und ist eine der prominentesten Stimmen in der Debatte um die Rückgabe geraubter Kulturgüter in westlichen Sammlungen. Zusammen mit Felwine Sarr hat sie den vielbeachteten Bericht für Emmanuel Macron zur Restitution afrikanischen Kulturguts an die Herkunftsländer verfasst. 2021 erscheint bei C.H. Beck ihr neues Buch „Afrikas Kampf um seine Kunst: Geschichte einer postkolonialen Niederlage“. Arno Bertina ist Autor von Romanen, Essays und Radiofeatures, in denen er häufig zeitgeschichtliche Themen aufgreift. So behandelt er in dem von Bénédicte Savoy ins Deutsche übersetzten Buch „Mona Lisa in Bangoulap: Die Fabel vom Weltmuseum“ (Matthes & Seitz 2016) ebenso spielerisch wie geistreich die Widersprüche der Museumsarbeit in der postkolonialen Weltgesellschaft. Das Gespräch zwischen Bénédicte Savoy und Arno Bertina wird moderiert von Michaela Wiegel, politische Korrespondentin der FAZ für Frankreich. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Goethe-Institut Paris und der Heinrich Böll Stiftung Paris und daher auf französisch statt. Anmeldeschluss: 17.05.2021

Anmeldung möglich Deutsche Bundesländer erkunden IX - Berlin

(vhs Schleswig, ab Do., 10.6., 19.30 Uhr )

Anmeldung möglich Im Truck durch Afrikas atemberaubenden Süden

(vhs Schleswig, ab Mi., 15.9., 18.00 Uhr )

Afrikas Süden fasziniert die Besucher*innen durch die Gegensätze menschenfeindlicher Wüsten, fruchtbarer Wein- und Obsthügel, sonnengelber hoher Savannen und karger, steiniger Steppenlandschaften - und überall bringt die intensive Sonne am südlichen Wendekreis die Farben intensiv zum Leuchten. Nicht nur die Welt des Großwilds, der Big Five als Touristenmagnet, begegnet den Besucher*innen, sondern auch die durch unterschiedliche Kolonialkonzepte beeinflussten Stammeskulturen, die ihre Lebensräume heute prägen. Sie versuchen, an eigene Traditionen anzuknüpfen und doch in der modernen Wirtschaftswelt ihre Chancen zu nutzen, zwischen Ressourcenreichtum und für den Tourismus interessanten Voraussetzungen. Und dadurch wird eine Reise durch Afrikas Süden zu einem Abenteuer - zu einer Begegnung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. die Veranstaltung findet gleichzeitig in Präsenz und online statt. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie in der vhs teilnehmen wollen oder Sie sich die Veranstaltung im Live-Stream anschauen wollen. Anmeldeschluss: 08.09.2021

Anmeldung möglich Auf dem Olavsweg durchs wilde Norwegen pilgern

(vhs Schleswig, ab Di., 28.9., 18.30 Uhr )

Der Olavs Weg ist ein 640 km langer Pilgerweg, der quer durch Norwegen, von Oslo bis Trondheim, führt. Birgit Henningsen ist 350 km dieses Weges von Lillehammer bis Trondheim gegangen und berichtet von ihren Erfahrungen. Wie ist das, als Frau allein in einem fremden Land zu pilgern? Wie fühlt es sich an, wenn man morgens nicht weiß, wo man abends schlafen kann? Finde ich den Weg, wo bekomme ich etwas zu essen? Was kostet eine Unterkunft, was packe ich ein? Schaffe ich das? Birgit Henningsen möchte Mut machen, die eigene Komfortzone zu verlassen und Neues zu wagen, unabhängig von Alter und Geschlecht. Es erwartet Sie ein Erfahrungsbericht mit tollen Bildern und schönen Gedichten einer Mitpilgerin.
Anmeldeschluss: 21.09.2021

Anmeldung möglich Australien - Impressionen der Ostküste, Reisereportage

(vhs Schleswig, ab Fr., 15.10., 19.00 Uhr )

Eine Wohnmobil-Selbstfahrerreise am schönsten Ende der Welt. Rotglühende Wüsten, blauer Himmel, schneeweiße Strände, aber auch schneebedeckte Berge und immergrüne Regenwälder - die Vielseitigkeit Australiens ist gewaltig! Wer einmal "Down Under" gewesen ist, wird sicherlich in Superlativen berichten. André Pflanz aus Husby besuchte den fünften Kontinent bereits über 40 Mal, machte ihn auf seinen Reisen längst zur zweiten Heimat. Er hält seinen bebilderten Vortrag über die Ostküste Australiens und zeigt einige Impressionen des Roten Zentrums: Eindrucksvolle Bilder, spannende Geschichten und viele Informationen über den "australian way of life" erwarten Sie. "Wenn es ein Paradies gibt - weit weg von hier - kann das nicht mehr sein", sagt Pflanz und zeigt dabei traumhafte Fotos vom legendären Whitehaven Beach. Und so verspricht der Vortrag vor allem Eines: Fernweh pur!
Anmeldeschluss: 07.10.2021
Vor mehr als zweitausend Jahren entwickelte sich ein intensiver Waren- und Kulturaustausch zwischen China und Rom. Während Roms und Indiens Reiche Luxuswaren aus China begehrten, benötigte China Gold, Silber und vor allem Pferde. Nur Kriegswirren unterbrachen den regen Verkehr. Stetig gelangten kulturelle Einflüsse aus dem Westen nach China - hellenistische, christliche, persische und buddhistische. Auf den Spuren der baktrischen Kamele lauerte so manches Abenteuer, damals und weit bis in unsere Tage. Im modernen, weltweiten Warenaustausch lieferte China zunächst Waren auf geringer Wertschöpfungsstufe, die inzwischen durch Elektronik abgelöst wurden. Um auch weiterhin die hohen Produktionsüberschüsse weltweit absetzen zu können, ist Chinas Konzept der "Neuen Seidenstraße" in seiner begrifflichen Anknüpfung an die Antike eine Vision für allseitige Wirtschaftsentwicklung und Frieden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie in der vhs teilnehmen wollen oder Sie sich die Veranstaltung im Live-Stream anschauen wollen. Anmeldeschluss: 19.10.2021.

Anmeldung möglich Armes Madagaskar, reiches Madagaskar

(vhs Schleswig, ab Fr., 28.1., 19.30 Uhr )

Jörn Tietje aus Busdorf berichtet von einer Reise nach Madagaskar. Die viertgrößte Insel der Welt gilt wegen ihrer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt, die sich hier in 90 Millionen Jahren weitab der Ostküste Afrikas entwickelt hat, als der "achte Kontinent". Viele Arten kommen nur hier vor und Madagaskar ist deswegen eine genetische Schatzkammer, die heute wegen des rasanten Bevölkerungswachstums, Wilderei und illegalem Edelholzhandels akut bedroht ist. Ein Grund ist auch die bittere Armut eines überwiegenden Teils der Bevölkerung, die einen nach europäischen Maßstäben nicht vorstellbaren Alltag zu meistern hat. Auf der Reise durch verschiedene Regionen mit unterschiedlichen Landschaften und Vegetationsformen sind beeindruckende Bilder von Menschen und Tieren entstanden, die Jörn Tietje live kommentiert.
Anmeldeschluss: 24.01.2022.

Seite 1 von 1

Oder benutzen Sie die Detailsuche


Im Fokus

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Kurs ausgebucht. Anmeldung über Warteliste online möglich.
Kurs ausgebucht. Anmeldung über Warteliste online möglich.
Keine Online-Anmeldung möglich, bitte melden Sie sich per E-Mail über vhs@schleswig.de an.
Keine Online-Anmeldung möglich, bitte melden Sie sich per E-Mail über vhs@schleswig.de an.

Kontakt

vhs Schleswig

Königstraße 30
24837 Schleswig

Tel.: 04621 9662 - 0
Fax: 04621 9662 - 19
E-Mail: vhs@schleswig.de


DaZ-Zentrum/Sprachberatung Integration

Bellmannstraße 28
24837 Schleswig

Tel.: 04621 9306275
E-Mail: vhs-deutsch@schleswig.de

 

Öffnungszeiten

vhs Schleswig

Persönliche Beratung nur nach vorheriger Terminvereinbarung!
(gültig bis 09.05.2021)

Telefonische Sprechzeiten

Mo, Di und Do  10 - 13 Uhr

Mo, Do             16 - 18 Uhr


DaZ-Zentrum/Sprachberatung Integration

Telefonische Sprechzeiten

Di und Do 10 - 13 Uhr


Während der Schulferien sind wir nur vormittags erreichbar.

Downloads

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Flyer Grundlagenausbildung "Umgang mit Demenz"

Übersicht Bildungsurlaub 2021

Medien sind überall - Fortbildung OKSH

Ihre Rückmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anregungen bei der Bildungsarbeit - denn Sie, liebe Teilnehmer/-innen, entscheiden mit Ihrer Wertschätzung und Kritik, wie wir künftig Programmakzente setzen.

Schreiben Sie uns hierfür bitte eine
 E-Mail oder rufen Sie uns an.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen