Kursbereiche >> Gesundes Leben >> Pflege & Erste Hilfe

Seite 1 von 2

Das September-Gelb, das sanfte Licht, die Spinnen und ihre Netze. Der Garten mit seinen schönen letzten Blumen. Die Ernte des Gemüses, die Schnecken und die Birnen von Herrn Ribbeck. Das Münchner Oktoberfest mit seinen Traditionen. Hagebutten und Ebereschen erzählen Geschichten aus der Kindheit. - Mit all dem und mit Singen und Musik sowie Hantieren mit vertrauten Materialien lässt sich der Alltag gestalten. (Kleingruppe)

Anmeldung möglich Ausbildung zur Betreuungskraft nach Richtlinien des § 53c, SGB XI

(vhs Schleswig, ab Fr., 28.8., 8.30 Uhr )

Mit dem 2. Pflegestärkungsgesetz wird die Zahl der zusätzlichen Betreuungskräfte in stationären und ambulanten Einrichtungen deutlich erhöht (1:20 Vollzeit). Im Zentrum steht die individuelle Unterstützung jedes Einzelnen. Die ergänzenden Angebote stehen allen Pflegebedürftigen offen. Der Alltag in den voll- und teilstationären Einrichtungen soll verbessert werden. Wer diese Betreuung beruflich leisten will, muss persönlich geeignet sein (Eignungspraktikum vor der Schulung) und braucht einen Qualifikationsnachweis. Dieser Nachweis wird durch die Ausbildung zur Betreuungskraft erbracht. Die Ausbildung besteht aus Basis- und Aufbaukurs mit 160 Unterrichtsstunden sowie einem Vollzeitpraktikum von 2 Wochen in den Oktoberferien. Der Unterricht findet in der Regel an zwei Kurstagen pro Woche (Mittwoch und Freitag) von 08:30 - 13:30 Uhr statt. Den Abschluss bildet die Präsentation eines Umsetzungsbeispiels in Theorie und Praxis und ein anschließendes Kolloquium. Nach erfolgreicher Beendigung erhalten Sie ein Zertifikat mit Angabe der Lehrgangsinhalte und einem Nachweis der geleisteten Stunden. Gern geben wir Ihnen Auskunft über Fördermöglichkeiten.

Anmeldung möglich Demenz geht uns alle an!

(vhs Schleswig, ab Sa., 19.9., 10.00 Uhr )

Informationen und Austausch rund um das Thema Demenz für An- und Zugehörige sowie Interessierte. Demenz hat viele Facetten, es gibt viele Aspekte zu besprechen, viele Perspektiven, verschiedene Erkrankungen, die einzelnen Phasen der Krankheit. Dieser Vortrag informiert An- und Zugehörige Demenzerkrankter und Interessierte über Fragen wie: Was kann man tun? Wie geht es den Betroffenen? Wie geht es Angehörigen? Wie können Nachbarn/Freunde helfen? Betreuung, Pflege - was muss man wissen? Pflegeversicherung, Vorsorge, ... Im Anschluss an den Vortrag haben Sie auch Möglichkeiten zum Austausch und Fragenstellen. Bei Interesse sind weitere Treffen, auch in kleineren Gruppen, möglich. Auch eine mehrteilige Schulungsreihe "Hilfe beim Helfen", in der die einzelnen Aspekte genauer beleuchtet werden, richten wir gerne für Sie ein. Bitte sprechen Sie die Kursleiterin an. Anmeldeschluss: 17.09.2020.
Der Oktober beginnt mit einem Festtag für Deutschland, gemeinsam wird die Einheit gefeiert. Die Ernte der Feldfrüchte und Obst sowie Blumen lassen uns den Erntedank begehen. Natürlich zeigen sich jetzt die Bäume und Blätter in einer neuen Pracht. Kürbis, Halloween, Reformationstag und kirchliche Feiertage sind erwähnenswert. Die Zeit wird umgestellt! - Herbstlieder und Musik, Bewegung und Naturmaterialien bereichern den Alltag. (Kleingruppe)
Im November kommen die deftigen und wärmenden Gerichte auf den Teller. Von der Steckrübenkönigin wird berichtet. St. Martin wird erwähnt mit Laternen und Gänsebraten. Von Igeln, Eulen und Fledermäusen werden Geschichten und Märchen erzählt. Die Gedenktage rufen Erinnerungen wach. An Bräuche der kalten Jahreszeit erinnern wir am Ende des Monats - Andreastag - sowie den Beginn der Adventszeit. Getragene Lieder und Musik stimmen uns versöhnlich. (Kleingruppe)
Farben und Licht sowie akustische Reize können bei bettlägerigen Personen immer wieder neue Impulse auslösen! Die Tagesveranstaltung gibt Anregungen, über die Wahrnehmung und Bewegung neue Erfahrungen zu machen. Durch Themen wie Blumenduft, Gedichte, Geschichten, Musik und Singen wird auch die Erinnerung wachgerufen. Vertraute Materialien, z. B. eine Tastschnur, Ratespiele, Gedächtnistraining, kleine Massagen an Händen und Füßen unterstützen das Eigenerleben und befördern so ein Wohlgefühl.

Anmeldung möglich Alzheimer im Anfangsstadium? Was kann ich tun?

(vhs Schleswig, ab Di., 10.11., 17.00 Uhr )

Demenz, Alzheimer, leichte kognitive Störungen - Was können Sie tun, wenn Sie selber den Verdacht haben, dass Ihr Gedächtnis nachlässt, wenn es die Diagnose "beginnende Demenz" gibt, bzw. der Test ergeben hat, dass alles "noch" nicht so schlimm ist? Spätestens dann gilt es, alles zu tun, was den Verlauf des Abbaus aufhalten kann. In diesem Vortrag lernen Sie Ihre Möglichkeiten kennen. Welchen Einfluss hat meine Ernährung? Was hat Bewegung mit Alzheimer zu tun? Wie wirken sich Diabetes und Bluthochdruck aus? Können Vitalstoffe etwas verändern? Was geschieht im Schlaf? Haben soziale Kontakte eine positive Wirkung? All diese Themen und noch viele mehr werden im Vortrag behandelt. Am Ende wissen Sie, was Sie konkret tun können! Anmeldeschluss: 06.11.2020.
Musik auflegen und "zack" ist es in den Beinen, egal ob jung oder alt, gesund oder krank. Tanzen heißt Freude an Musik und Bewegung. Der demente Mensch fühlt sich bei Musik in seiner Bewegung wieder lebendig! Tanzmusik spricht Gefühle an, geht unter die Haut, weckt Erinnerungen und Rhythmus. Wir wollen gemeinsam tanzen, trommeln und erfahren, was wichtig ist für die Umsetzung im Alltag, um einen Tanztreff für Menschen in Alteneinrichtungen anzubieten.
Im Dezember gibt es viele Anlässe den Alltag lustvoll zu gestalten. Der Wunschzettel und Adventskalender aus Kindertagen, Barbarazweige, Nikolaus und Marzipan. Viele bekannte Lieder, Gedichte und Geschichten. Tannenbaum, Christbaumschmuck und die Weihnachtsbäckerei mit all ihren beliebten Gewürzen und Düften. Das Weihnachtsessen und Traditionen von Familie zu Familie. Rauhnächte und Räucherwerk. Der Abschluss des Jahres: die Silvesterfeier mit Orakeln, Spielen, Musik und Tanz. (Kleingruppe)
Im Januar mit guten Vorsätzen ins neue Jahr, mit Glücksbringern, den drei Königen, Schnee, Eis und Tieren im Winter. Die Schneekatastrophe, die allen Schleswig-Holsteiner*innen in Erinnerung ist. Aber auch die wärmenden Gerichte und Getränke mit ihren Traditionen. Die schönen Geschichten und Märchen zum Thema, wie "Frau Holle" und "Die Schneekönigin". (Kleingruppe)

Seite 1 von 2

Oder benutzen Sie die Detailsuche


Im Fokus

Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Kurs ausgebucht. Anmeldung über Warteliste online möglich.
Kurs ausgebucht. Anmeldung über Warteliste online möglich.
Keine Online-Anmeldung möglich, bitte melden Sie sich per E-Mail über vhs@schleswig.de an.
Keine Online-Anmeldung möglich, bitte melden Sie sich per E-Mail über vhs@schleswig.de an.

Kontakt

Volkshochschule der Stadt Schleswig

Königstraße 30
24837 Schleswig

Tel.: 04621 9662 - 0
Fax: 04621 9662 - 19
E-Mail: vhs@schleswig.de

 

Öffnungszeiten

Ab dem 10. August wie gewohnt:

Persönliche Sprechzeiten

Mo, Di, und Do  10 - 13 Uhr

Mo, Do              16 - 18 Uhr

Telefonische Sprechzeiten

Mo, Di und Do  10 - 13 Uhr

Während der Schulferien gelten geänderte Öffnungszeiten.

Downloads

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Jahresprogramm 08/2020 - 07/2021

Flyer Grundlagenausbildung "Umgang mit Demenz"

Übersicht Bildungsurlaub 2020/2021

Medien sind überall - Fortbildung OKSH

Flyer talentCAMPus Süderbrarup (ausgesetzt)

Anmeldung "Zwischen den Meeren" talentCAMPus Süderbrarup (ausgesetzt)

Ihre Rückmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anregungen bei der Bildungsarbeit - denn Sie, liebe Teilnehmer/-innen, entscheiden mit Ihrer Wertschätzung und Kritik, wie wir künftig Programmakzente setzen.

Schreiben Sie uns hierfür bitte eine
 E-Mail oder rufen Sie uns an.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen